one%ofone

 

( B ) Publikationen

 

One%ofOne ist ein Projekt von Mitko Mitkov und Stefan Fuchs. Diese Webseite ist ein fortlaufendes Archiv unserer Projekte.

 

(a.1) Ausstellungen (2015–2017)

 

Truth studies

 

mitko – die bulgarische stellung

 

Tunnelblicke

 

zweitbester

TRUTH STUDIES

16. – 18.06.2017

Galerie 21, Hamburg

 

 

 

(a.1)

”In der Gruppenausstellung TRUTH STUDIES geht es um die Wahrheit als ein utopisches Konstrukt. Da »Wahrheit« ein recht diffuser Begriff ist, schwebt darin ein komisches Versprechen, das nicht zu erfüllen ist. Zumindest nicht auf eine Weise, die allgegenwärtig für alle ist. Deswegen frage ich mich:
Ist die Wahrheit ein Ort in uns oder möglicherweise ein Nicht-Ort, der wie ein Flughafen überall auf der Welt immer gleich aussieht?”

Künstler:

Kolja Gollub

Carlo Siegfried

Nino Svireli

Mitko – Die bulgarische stellung

19. – 12.02.2017

Lerchenfeld 2, Hamburg

 

 

 

(a.1)

Künstler:

Mitko Mitkov

 

 

Publikation 043

 

„Einem jener Tage, in denen man geistesabwesend und unbeteiligt durch den eigenen Alltag wandelt, als sei man garnicht dort, als säße man daheim auf der Couch und sähe sich eine Reality Show über sich selbst an. Der Kaffee ist fertig. Er schnippt die Kippe aus dem gekippten Fenster, gießt sich eine Tasse ein und begibt sich an seinen Schreibtisch.“

Hernan Campos, 2017

    •

DIE BULGARISCHE STELLUNG ist der Versuch, eine Erfolgsgeschichte zu erzählen, die keine ist. Die bulgarische Stellung kann aber auch eine Hommage an Martin Kippenberger, ein ernst gemeinter Streich oder eine größenwahnsinnige Selbstvorführung sein.

Tunnelblicke

13. – 16.04.2016

Grindelallee 117, Hamburg

 

 

 

(a.1)

Künstler:

Utz Biesemann

Benjamin Binder

Sho Hasegawa

Rohullah Kazimi

Nick Koppenhagen

Mark Manders

Mitko Mitkov

 

 

Publikation 039

 

„Ich denke schon seit Monaten an Ferdinand Cheval. Ein französischer Postbote, der vor 180 Jahren geboren wurde. Eines Tages stolperte Herr Cheval über einen besonderen Stein. Dieser erinnerte ihn an einen Traum, den er 15 Jahre zuvor gehabt hatte. Ein Traum von einem Palast – so merkwürdig und schön, dass er ihn nicht beschreiben konnte. Von dem Bild in seinem Kopf überwältigt, begann er, während seiner täglichen Postwanderungen, passende Steine zu sammeln um aus Ihnen den wunderschönen Ort aus seinem Traum nachzubauen. Er nannte ihn Le Palais idéal. Der Bau dauerte 33 Jahre.

Ferdinand Cheval´s Besessenheit ähnelte einer Einbahnstrasse. Einem Tunnelblick, stets nach vorne gerichtet bis die Arbeit erledigt war.“

    •

Wie in dem idealen Palast des Briefträgers Cheval wird auch in der Ausstellung TUNNELBLICKE ein Ort geschaffen, der in sich selbst geschlossen ist. Dieser Ort gibt Freiraum und ermöglicht Platz für Idealvorstellungen. Er wertet nicht, sondern bringt mehrere Welten zusammen und lässt diese nebeneinander unbekümmert existieren.

Zweitbester

25.02 – 01.03.2015

Lerchenfeld 2, Hamburg

 

 

 

(a.1)

Künstler:

Jacob Schenck

 

 

 

Publikation 036

 

Jacob Schenck: „Aber das ist genau auch das Konzept hinter der Zeichnung "Zweitbester". Es geht nicht darum der Beste zu sein. Das Männchen auf der Zeichnung hat nur einen kleinen Mucki. Er ist wie ein Achtjähriger, der Zweitbester geworden ist und sich total darüber freut. Man kann es nur so gut machen wie man es eben kann. Das Wichtigste ist, dass man damit zufrieden ist. Man kann ja nicht besser sein als man ist. Und wenn jemand entscheidet, dass du Zweitbester bist, dann ist das auch ok.“

    •

ZWEITBESTER ist durch eine Kette von Aktionen und Reaktionen entstanden. Die Idee dahinter ist simpel und die Machtverhältnisse klar dargestellt.

 

(a.2) Veranstaltungen (auswahl)

 

Goodbye Weekend

 

weGen gute führung vorzeitig entlassen

 

Street Fighter II World cup 2016

 

16 bilder series finale

Goodbye Weekend

04.12.2016

Salon Stoer, Hamburg

 

Buchrelease

 

 

(a.2)

Wegen gute Führung vorzeitig entlassen

30.09.2016

JUZ Hamburg

 

Release des Kulturjournals Hartikel und

des One%ofOne Wikipedia-Eintrags.

 

 

© Franziska Opel

 

(a.2)

Der folgende Beitrag über One%ofOne wurde anlässich der Veranstaltung bei Wikipedia veröffentlicht und innerhalb von 2 Stunden durch die Administratoren der Webseite:

 

 

"1%ofONE ist ein internationales Kunstprojekt, das 2011 von Stefan Fuchs und Mitko Mitkov in Hamburg ins Leben gerufen wurde. Das Projekt fungiert als Plattform für künstlerische Projekte wie Einzel- und Gruppenverstanstaltungen und Publikationen.

 

Geschichte

Die Anfänge des Projekts wurden von dem Kunsthistoriker Hernan Campos beschrieben. Nachdem Mitko Mitkov in den 2010er Jahren vor dem paramilitärischen Regime eines osteuropäischen Landes geflohen ist, traf er Stefan Fuchs, den Sohn eines Großindustriellen, in den Kreisen der marxistisch-leninistischen Bohème Hamburgs. Ursprüngliches Konzept des Projekts war es, durch die Gründung eines Kunstbuchverlags die Dekadenz der besitzenden Klasse zu unterminieren.

 

In der Frühphase des Projekts bestand die Haupttätigkeit in der Veröffentlichung von marxistischleninistischen Künstlerpublikationen, wie etwa die Fotoreihe "16 Bilder", die das Elend des Kapitalismus zeigt. Mehrere Reisen ins In- und Ausland machten 1%ofONE bekannt. Zu der Zeit entsteht auch das lebensgroße Porträt von den beiden Gründern, fotografiert von der Künstlerin Simone Haug, die bekannt für ihre Teppichaufnahmen ist. Das Bild in der Auflage von einem Stück befindet sich zur Zeit im Archiv des deutschen Konzeptkünstlers Daniel Stubenvoll.

 

Ende 2014 durch innere Reibungen steht das Projekt kurz vor dem Aus, in einer letzten Aktion gießen Fuchs und Mitkov einen Verlagsgrabstein aus Beton, der bei der Ausstellung "A Holy Circle" präsentiert wurde. Kurz darauf folgt die erste institutionelle Einladung durch den Kunstverein Wolfsburg. "1%ofONE im Raum für Freunde" ist die erste umfangreiche Retrospektive des Projekts innerhalb Deutschlands.

 

Durch die darauf folgende deutschlandweite Anerkennung sowie finanzielle Unterstützung können mehrere Publikationen gedruckt werden, die kostenlos unter das Volk gebracht werden. Der Kreis von Künstlern, die nicht mit dem Verlag zusammen arbeiten, wird erweitert durch Namen wie Thomas Demand, Werner Büttner, Ed Atkins, Pierre Huyghe und Bjarne Melgaard.

 

Neben den Publikationen veranstaltet 1%ofONE zu dieser Zeit auch mehrere Aktionen, wie ein großer Bücherverkauf im Fischladen auf der Hamburger Reeperbahn, auf dessen Flyer Lawrence Weiners Name auftaucht. Die letzte Großaktion stellte die Organisation des Street Fighter II World Cup 2016 in "Pragmatischen Jugendzentrum Hamburg" dar.

 

Sonstiges

Stefan Fuchs ist trotz seiner großbürgerlichen Herkunft für seine Liebe zur Arbeiteruniformen bekannt, er arbeitet zudem jedes Jahr ehrenamtlich im Werk des Automobilkonzerns Volkswagen. Mitkov ist begeisterter Gärtner und arbeitet derzeit an einer neuen Olivenbaum-Züchtung."

 

Raphael Dillhof, September 2016

STREET FIGHTER II

World Cup 2016

20.07.2016

JUZ Hamburg

 

Arcade-Spiel Tournier

 

 

(a.2)

16 bilder series finale

28. – 29.11.2013

Dorothea Schlueter Galerie

Hamburg

 

 

Mit 16 BILDER SERIES FINALE wird die Heftreihe »16 bilder« abgeschlossen.

Die Reihe wurde zwischen 2011 und 2013 veröffentlicht.

 

 

(a.2)

 

Alle Rechte vorbehalten.     one%ofONE     © 2016